Indirektes Nachtlicht im Bett integriert selber bauen

Es geht hier um den Selbstbau eines schönen Nachtlichts im Schlafzimmer. Also keine hässlichen Steckdosen Nachtlichter die man sonst kennt. Denn das Nachtlicht soll schön im Bett integriert sein und dazu auch schön gleichmäßig leuchten.

Das Bett hat vorne einen Spalt und seitlich bedingt durch die Schubladen überall Spaltmaßen, wo das Licht austreten kann. Also ideal um ein gleichmäßiges Nachtlicht im Bett zu integrierten und diese ringsherum den Boden beleuchten zu lassen.

Material

Ihr könnt z.B. dieses 5 Meter LED-Streifen Set inkl. Netzteil und Fernbedienung verwenden und die Länge entsprechend kürzen. (Link führt zu Amazon). Die Helligkeit könnt ihr über die Fernbedienung einstellen.

LED-Strip als Nachtlicht im Bett

Als Lichtquelle wird ein LED-Strip eingesetzt. Das LED-Strip klebt auf der Querlatte des Betts und strahlt direkt den Spalt vorne vom Bett an. Dabei wird die LED-Strip soweit runter gedimmt das das Licht nicht zu hell ist und gerade für die Ausleuchtung des Bodens ausreicht.

LED-Stripe im Bett integriert LED-Stripe im Bett integriert
Bilder: LED-Strip unter Bett als indirektes Nachlicht

Die Milchglasfolie als Diffusor für den Spalt

Damit das Licht schön gleichmäßig leuchtet und die einzelnen LEDs nicht sichtbar werden wird eine dünne Milchglasfolie als Diffusor hinter dem Spalt geklebt. Die Milchglasfolie stammt aus einem alten defekten Display. Denn in jedem Flachbildschirm oder Notebookdisplay sind solche Milchglasfolien verbaut. In meinem anderen Beitrag LED-Panel als Deckenbeleuchtung selberbauen seht ihr wie ein alter Monitor zerlegt wird und man an die Milchglasfolien rankommt. Ansonsten kann man die Milchglasfolien auch online einzeln kaufen.

Die Milchglasfolie wird mit einer Schere auf passende Größe geschnitten. Anhang meiner leuchtenden Mauslogo sieht man schön wie die Milchglasfolie alles matt und unscharf macht.

Milchglasfolie als DiffusorMilchglasfolie als Diffusor Milchglasfolie als Diffusor
Bilder: Milchglasfolie und die Wirkung

Spalt von Innenseite des Betts mit Milchglasfolie abkleben

Die passend geschnittenen Milchglasfolienstücke werden auf der Innenseite des Betts mit Tesafilm befestigt. So das der Spalt von der Milchglasfolie abgedeckt wird.

LED-Stripe im Bett integriertLED-Stripe im Bett integriert
Bild: Spalt von innen mit Michglasfolie zugeklebt und das Anstrahlen der LEDs.

Das Ergebnis sieht dann folgender Maßen aus (leider ist das ganze sehr schwer mit der Kamera einzufangen.):

Nachtlicht im Bett integriert
Bild: Nachlicht direkt im Bett integriert bei Dunkelheit

Tagsüber sieht man nicht viel vom Nachtlicht. Die Helligkeit wurde soweit runter gedimmt das es Nachts während des Schlafens nicht stört. Aber trotzdem ausreichend hell für die Ausleuchtung des Wegs ist.

Nachtlicht im Bett integriert
Bild: Nachtlicht im Bett am Tag

LED-Beleuchtung für Kleiderschrank selber bauen

In diesem Projekt zeige ich euch wie man eine LED-Beleuchtung für Kleiderschrank selber bauen kann. Konkret geht es um einen Schwebetüreinschrank. Persönlich finde ich das eine LED-Beleuchtung einen Kleiderschrank extrem aufwertet und zu dem auch sehr praktisch ist.

Ich übernehme keine Verantwortung / Garantie für den Nachbau (alles auf eigene Gefahr)! Für den Bau ist ein Grundwissen für Elektronik erforderlich sowie handwerkliches Geschickt (Löten, kleben, schneiden etc.).

Endergebnis der LED-Beleuchtung für Kleiderschrank

Das Endergebnis sieht folgender Maßen aus:

Einmal die rechte Hälfte und dann die andere Seite.

Schrank mit LEDs beleuchtet
Kleiderschrank LED-Beleuchtung selber nachrüsten
Bilder: Beleuchteter Kleiderschrank mit selbstgebauter LED-Beleuchtung

Material die ich verwendet habe (Links führen zu Amazon oder Ebay)

Equipment die erforderlich bzw. hilfreich sind:

Einfache fertige LED-Beleuchtungskit ohne Löten

Für diejenigen die nicht löten möchten, gibt es auch unterschiedliche fertige LED-Beleuchtungskit:

Optimale Position der LED-Beleuchtung

Als erstes gilt es erst mal herauszufinden wie man die einzelne Fächer/Bereiche am besten beleuchtet kann. Spricht wo die Position der LED-Beleuchtung sitzen soll.

  • In der obersten Reihe sitzen die LEDs oben und sind mit 45 Grad ausgerichtet
  • Die LEDs der restlichen Fächer befinden sich an der Seite und ebenfalls mit 45 Grad gerichtet.
  • Außerdem LEDs an der Kleiderstange, da nur eine seitliche Beleuchtung nicht ausreicht
  • Die Schubladen werden einfach von oben durch Kleiderstange mit LEDs darüber beleuchtet. Sprich eine zentrale Beleuchtung für die einzelnen Schubladen die nach dem Rausziehen angestrahlt werden.

Die seitliche LED-Beleuchtung

Die Dreikantleisten aus Holz dient als Untergrund für die LEDs. Dadurch strahlen die LEDs schräg mit 45° rein.

Selbstbau LEDs für Kleiderschrank Selbstbau LEDs für Kleiderschrank
Bilder: Dreikantleisten + LEDs

LEDs für Kleiderschrank
Bild: Dreikantleiste am Schrank für seitliche Beleuchtung

Das Endergebnis sieht dann so aus:

Kleiderschrank mit LED-Beleuchtung Kleiderschrank mit LED-Beleuchtung
Beleuchteter Kleiderschrank
Bilder: Fertige seitliche LED-Beleuchtung

Die obere LED-Beleuchtung der ersten Reihe

Die oberste Reihe wird von oben angestrahlt, weil hinter der Laufschiene der perfekte Platz ist. Wieder wird per 45° mit den Dreikantleisten positioniert. So das es von oben und von vorne angestrahlt wird.

LED-Beleuchtung für Kleiderschrank LED-Beleuchtung für Kleiderschrank
Bilder:  Ansicht von unten direkt hinter der Laufschiene wo sich die LEDs befinden.

Die beleuchtete Kleiderstange

Nun ist die Kleiderstange an der Reihe, die LEDs sind per Heißkleber direkt auf die Stange geklebt. Als Abdeckung kommt die milchige Abdeckung von einer LED-Röhre zum Einsatz.

LEDs auf der Kleiderstange

LED-Beleuchtung auf der Kleiderstange
Bilder: Kleiderstange mit LEDs

Jetzt kommt der Testlauf einmal ohne Abdeckung der Kleiderstange.

Schwebetürenschrank beleuchtet
Bild: Testlauf der LED-Beleuchtung

Als direkter Vergleich einmal ohne LED-Beleuchtung.

Schwebetürenschrank unbeleuchtet
Bild: Ohne LED-Beleuchtung

Mit eingeschalteter LED-Beleuchtung und montierter Abdeckung auf der Kleiderstange.

Schwebetürenschrank beleuchtet
Bild: Mit LED-Beleuchtung

Die LED-Beleuchtung für die Schubladen

Wie bereits am Anfang erwähnt befindet sich eine Kleiderstange mit LEDs direkt über den Schubladen. Bei dieser Kleiderstange wurde eine saubere Beklebung und Verdrahtung der LEDs beachtet. Weil diese Kleiderstange offen bleibt und keine Abdeckung bekommt.

Schwebetürenschrank beleuchtet mit LEDs

Kleiderschrank LED-Beleuchtung selber bauen
Bilder: Kleiderstange mit LEDs über den Schubladen

Taster und Verdrahtung

An beiden Enden der Schwebetüren befindet sich jeweils ein Taster.  Sobald eine Tür offen ist geht  die komplette Beleuchtung an. Ansonsten bleibt die Beleuchtung aus.
Verwendet habe ich diesen Türtaster (dieser Link führt zu Ebay).

Öffner für LED-Beleuchtung im schwebetürenschrank Öffner für LED-Beleuchtung im schwebetürenschrank
Bilder: Taster einmal mit offener Tür und auf dem zweiten Bild mit geschossenem Tür.

Für die Verbindung zu den einzelnen LED-Platinen wurde entsprechend ultradünne Kabel die kaum sichtbar sind und sich sehr gut hinten Ritzen verstecken lassen verwendet.
Diese bekommt ihr bei Ebay: 10m ultrafeine Zwillingslitze 2x 0,04 mm²

LED-Beleuchtung im Schwebetürenschrank
Kleiderstange Beleuchtung selbstgebaut Kleiderstange LED-Beleuchtung
Bilder: Kaum sichtbar Kabeln bzw. Litzen

 

 

LED-Panel als Deckenbeleuchtung selberbauen

Hinweis: Ich übernehme keine Verantwortung / Garantie für den Nachbau (alles auf eigene Gefahr)! Für den Bau ist ein Grundwissen für Elektronik erforderlich sowie handwerkliches Geschickt (Löten, kleben, schneiden etc.).

Hier wird gezeigt wie man aus einem alten Flachbildschirm in ein LED-Panel als Deckenbeleuchtung umbaut. Je nach Aufbau des Monitors befindet sich die originale Hintergrundbeleuchtung bzw. Leuchtstoffröhren an der Seite oder direkt hinten. Der verwendete Monitor hier ist ein alter 24″ IPS Monitor wo die Leuchtstoffröhre hinten sitzen.

Fertige LED-Panels kaufen

Wer keine Lust hat selber LED-Panels zu bauen kann auch fertige LED-Panels kaufen (Links führen zu Amazon):

Monitor in Einzelteile zerlegen

Als erstes den Monitor soweit zerlegen bis man das nackte Display-Panel  vor sich hat. Vorhandene Kabel einfach durchschneiden bzw. entfernen. Den nur das Display-Panel ist für uns relevant.

Altes ausgebautes Displaypanel
Bild: Display-Panel

Am Display-Panel entfernen wir alle Schrauben.

Altes ausgebautes Displaypanel
Bild: Display-Panel von der Rückseite

Danach fangen wird an die Rahmenhalterung mit einem flachen Schraubenzieher Stück für Stück anzuheben bis die Rahmenhalterung losgelöst ist.

Ausgebautes altes Panel - Metallrahmen öffnen
Bild: Display-Panel mit gelöster Rahmenhalterung

Nun heben wir das schwarze Display-Panel an und schneiden an der Seite das Flachkabel weg. Da wir das schwarze Display-Panel nicht brauchen.

Ausgebautes altes Panel + IPS-Display Panel entfernenAusgebautes altes Panel
Bilder: Das eigentliche schwarze Display-Panel angehoben bzw. entfernt

Der Lichtkasten

Nach dem entfernen des schwarzen Display-Panels haben wir nur noch den Lichtkasten vor uns. An dem Lichtkasten lösen die Plastikrahmenhalterung.

Ausgebautes altes Panel
Bild: Lichtkasten vom Display-Panel

Vor dem Lichtkasten befinden sich nur diverse Folien und ein dünnes Plexiglas.

Ausgebautes altes Panel - mit Leuchtstoffröhren hinter dem Plexiglas und Folien
Bild: Freier Blick in den Lichtkasten und auf die Lichtstoffröhren.

Plexiglas und diverse FolienPlexiglas und diverse Folien
Bilder: Das Plexiglas und die drei Folien.

Jetzt öffnen wir die linke Seite vom Lichtkasten und entfernen ganz vorsichtig die Leuchtstoffröhren, so das keine Leuchtstoffröhren kaputt gehen! Da diese unter Umständen giftige Stoffe enthalten! Die Entsorgung erfolgt über einen lokalen Wertstoffhof.

Selbstgebautes LED-Panel - ausgebautes altes Panel mit Leuchtstoffröhren zerlegt
Bild: Lichtkasten mit geöffneter linken Seite und die U-förmigen Leuchtstoffröhren

Nach dem entfernen der Leuchtstoffröhren haben wir den leeren Lichtkasten vor uns.

Selbstgebautes LED-Panel - ausgebautes und geleertes Panel
Bild: Leerer Lichtkasten

Einbau der LEDs und Netzteil

Der nächste Schritt ist Schneiden der Löcher in die weiße Folie so das der blanke Blech zum Vorschein kommt.

Selbstgebautes LED-Panel mit Löcher für LEDs
Bild: Lichtkasten mit 6 Löcher in der weißen Folie

Die 6 LEDs werden mit einem Wärmerleitkleber direkt auf das Blech geklebt. Verwende wurde ein Wärmerleitkleber von Silverbead. Das Blech dient als Kühlkörper für die LEDs.

Selbstgebautes LED-Panel mit geklebten LEDs
Bild: Lichtkasten mit 6 geklebten LEDs

Durch die hohe Höhe des Lichtkasten passt sogar ein flaches Netzteil rein. Die LEDs werden per Kabel in Reihe geschaltet und mit Konstantstromnetzteil verbunden.

Selbstgebautes LED-Panel mit geringer Spannung
Bild: Lichtrahmen mit LEDs und Konstantstromnetzteil

Zeit für ein kleiner Test mit aufgelegtem Plexiglas und Folien. Leider ist das Netzteil deutlich zu sehen.

Selbstgebautes LED-Panel erster Test
Bild: Test mit aufgelegtem Plexiglas

Ein durchgehender Streifen einer weißen Folie soll das ganze verdecken.
Erstmal ein Abstandhalter aus Styropor mit der passenden Höhe schneiden und festkleben. Dann den Streifen drüberkleben.

Selbstgebautes LED-Panel von innen Netzteil + LEDs

Selbstgebautes LED-Panel von innen

Selbstgebautes LED-Panel von innen
Bild: Netzteil hinter der weißen Folie versteckt.

Das ganze sieht doch schon viel besser aus.

Selbstgebautes LED-Panel ausgeschaltet Selbstgebautes LED-Panel erster Test

Das fertige Ergebnis an der Decke sieht dann so aus.

Selbstgebautes LED-Panel an der Decke

Selbstgebautes LED-Panel an der Decke in Betrieb
Bild: Das fertige selbstgebaute LED-Panel

Jede einzelne LED bringt ca. 300 Lumen heißt insgesamt ca. 1800 Lumen. Insgesamt ein sehr helles Licht. Insbesondere heller als die Leuchtstoffröhre mit 36 Watt die davor an der Decke hing.